Vorstandvorsitzender 1961-1966

Dipl.-Ing. Walter Hitzinger.

Walter Hitzinger beginnt seine Karriere 1935 bei der Steyr-Daimler-Puch AG in Österreich und übernimmt nach einer Station bei den Flugmotorenwerke Ostmark 1945 die Generaldirektion und den Vorsitz des Vorstandes ds Lkw-Herstellers Österreichische Saurer-Werke AG in Wien.

Dipl.-Ing. Walter Hitzinger
Dipl.-Ing. Walter Hitzinger

Nach dem Zweiten Weltkrieg gründet er zunächst eine eigene Maschinenfabrik für elektrische Maschinen und wechselt 1952 zur Vereinigten Österreichischen Eisen- und Stahlwerke AG (VÖEST), Linz. Anfang 1961 wird Walter Hitzinger vom Aufsichtsrat der Daimler-Benz AG in den Vorstand berufen, wo er bis zu seinem Ausscheiden im Februar 1966 als Generaldirektor und Vorsitzender des Vorstands fungiert.