hybrides Arbeiten

Hybrides Arbeiten bei Mercedes-Benz.

Übersicht Vergütung und Zusatzleistungen Flexibel Arbeiten Beruf und Privatleben Gesundheitsmanagement Hybrides Arbeiten Global Arbeiten Berufliche Entwicklung Prinzipien der Zusammenarbeit

Mobiles Arbeiten ist im digitalen Zeitalter ein fester Bestandteil der Arbeitswelt geworden. Mit einem hybriden Arbeitsmodell bieten wir bei Mercedes-Benz einen modernen Arbeitsplatz mit dynamischer und variabler Mischung aus Präsenz- und Mobilarbeit an. Sei es im Betrieb, Zuhause, unterwegs oder an einem anderen Ort - unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit mobil zu arbeiten, wenn es mit der Aufgabe vereinbar ist.

Katharina Walla, Market Managerin im Vertrieb

"Ich finde es super, wie gut mobiles Arbeiten funktioniert und wieviel Vertrauen im Team herrscht. Mobiles Arbeiten bringt natürlich auch Zeitersparnisse mit sich, sodass ich die Zeit, die ich früher im Auto verbracht habe, um zur Arbeit zu fahren, effektiv für andere Dinge nutzen kann.

Vor Ort profitiere ich dann vor allem vom persönlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, mit meiner Führungskraft, sowie mit Nachbarteams."

Hybrides Arbeiten bedeutet bei Mercedes-Benz die Vorteile des mobilen Arbeitens mit denen der Präsenz am Arbeitsplatz optimal zu kombinieren. Einerseits kann das Unternehmen beispielsweise durch weniger Geschäftsreisen und Präsenzmeetings effizienter und nachhaltiger werden. Andererseits profitieren Beschäftigte durch selteneres Pendeln, höhere Flexibilität und eine bessere Vereinbarkeit verschiedener Lebensbereiche.

Führungskräfte legen mit ihren Teams zusammen die Ausgestaltung des hybriden Arbeitsmodells fest. Dabei werden die geschäftlichen und persönlichen Bedürfnisse beachtet. Das Unternehmen unterstützt mit entsprechenden digitalen Gestaltungsprozessen, Trainings und Schulungsunterlagen. Basierend auf Vertrauen, Eigenverantwortung und Eigensteuerung werden die Arbeitsaufgaben dann an dem Ort erbracht, wo sie am besten erledigt werden können.

Mercedes-Benz ist Vorreiter beim mobilen Arbeiten: Seit 2009 gibt es eine Betriebsvereinbarung zum mobilen Arbeiten, die 2016 und erneut in 2023 erweitert wurde. Seitdem haben alle Beschäftigten grundsätzlich das Recht, bis zu 100 Prozent mobil zu arbeiten, wenn dies mit der jeweiligen Aufgabe vereinbar ist.

Dr. Christian Kobetz, Teamleiter Lidar, Ultraschall und Mikrofon Systeme in der Forschung & Entwicklung

"Die Arbeit im Büro ist gerade für spontane Absprachen, Zielfindungen, aber auch soziale Kontakte und kreative Aufgaben sehr wichtig. Das hilft bei der Abstimmung und stärkt unsere Zusammenarbeit.

Manche Themen müssen aber fokussiert abgearbeitet werden, wie etwa Release-Dokumente prüfen oder Lastenhefte schreiben. Das konzentrierte Arbeiten geht von zu Hause aus besser.

Hybrides Arbeiten ist deshalb aus meiner Sicht ein gelungenes Konzept für eine gute Balance."

Mobiles Arbeiten - auch aus dem Ausland

Für noch mehr Flexibilität und Selbstbestimmung können unsere Beschäftigten aus privaten Gründen auch mobil im europäischen Ausland arbeiten, wenn die Arbeitsaufgabe dies ermöglicht. Das Angebot gilt für alle Mitarbeitenden der Mercedes-Benz Group und teilnehmenden Tochtergesellschaften in Deutschland und umfasst mobiles Arbeiten an bis zu 20 Arbeitstagen aus verschiedenen Ländern in Europa.

Antonia Fantozzi, Market Managerin Human Resources

"Ich genieße es für ein paar Wochen aus dem Ausland zu arbeiten, in meinem Fall aus Italien. Diese Möglichkeit ist ein großer Vorteil für Beschäftigte wie mich, die sich entschieden haben, nach Deutschland zu ziehen, aber weiterhin Familie und Freunde in einem anderen Land haben.

Die Pandemie hat unser Leben und unsere Arbeitsweise grundlegend verändert. So gerne ich ins Büro gehe, Kolleginnen und Kollegen treffe und im Team arbeite, so gerne pflege ich auch eine enge Verbindung zu meiner Heimat, zu meiner Familie, meinen Freunden und meiner Katze :)

In der Lage zu sein, in Italien zu arbeiten und daher dort etwas länger bleiben zu können, macht mich sehr glücklich und ich freue mich über diese Chance. Das nenne ich Luxus!"