Mercedes-Benz Dieselmotor.

Es lohnt sich, den Diesel weiter zu verbessern statt ihn zu verbieten

Fakt 1.

Viele Menschen stehen unter dem Eindruck, die Luftbelastung durch NOx (Stickstoffoxid) in Deutschland sei so hoch wie nie zuvor. Aber das Gegenteil ist richtig.

Zwischen 1990 und 2017 sind die NOx-Emissionen in Deutschland nach Angaben des Umweltbundesamtes um insgesamt rund 60 Prozent gesunken – die Emissionen aus dem Straßenverkehr sogar um rund 70 Prozent. Ein wesentlicher Grund: technische Innovationen bei Nutzfahrzeugen und Pkw und in den letzten Jahren gerade auch bei der Weiterentwicklung des Diesels.

Diese reichen von der Abgasrückführung und NOx-Speicherkatalysatoren über die selektive katalytische Reduktion (SCR) bis hin zur motornahen Abgasnachbehandlung bei der neuesten Motorengeneration.

In den letzten Jahren sind erhebliche Ressourcen in die Weiterentwicklung der Dieseltechnologie geflossen. Allein bei Daimler haben wir drei Milliarden Euro für unsere neuen Dieselmotoren investiert. Damit hat Mercedes-Benz bereits seit April 2016 Diesel-Pkw im Markt, die die (für Neutypen seit dem 01.09.2017 geltenden) strengeren EU Emissionsgrenzwerte im Rahmen der RDE-Anforderungen (Stufe 1) technisch erreichen. Das haben diverse Tests von unabhängigen Organisationen bestätigt. Seitdem stellt Mercedes-Benz das Produktportfolio konsequent auf die neue Dieselmotoren-Generation um.

Fahrzeuge mit Diesel-Motoren der neuen Generation haben auch auf der Straße niedrige NOx-Emissionen.

Der ADAC  stellt zu den Stickstoff-Emissionen von Diesel-Fahrzeugen verschiedener Hersteller aktuell fest: „Euro-6d-TEMP-Diesel stoßen durchschnittlich 76 Prozent weniger NOx aus als Euro-6b-Diesel und 85 Prozent weniger als Euro-5-Diesel. Stichproben bei Messungen auf der Straße haben gezeigt, dass die Schadstoffreduzierung bei guten Euro-6d-TEMP-Dieseln im Vergleich zu durchschnittlichen Euro-5-Dieseln sogar bei 95 bis 99 Prozent liegt.“

Die neuen Dieselmotoren von Mercedes-Benz sind mittlerweile von der Kompakt- bis zur Oberklasse verfügbar und alle bestellbaren Diesel-Pkw im Neuwagengeschäft von Mercedes-Benz erfüllen mindestens die Abgasnorm Euro 6 d-TEMP. Darüber hinaus erfüllen eine ganze Reihe von Mercedes-Benz Fahrzeugen bereits heute die noch anspruchsvollere – weil mit geringeren zulässigen Messtoleranzen – Euro 6d Norm. Sie ist für Neutypen erst ab 1.1.2020 vorgeschrieben und für andere Fahrzeuge ein Jahr später.

Eine schnelle Erneuerung des älteren Bestands mit diesen Fahrzeugen ist ein sehr wirksames Mittel, die NOx-Emissionen im Straßenverkehr weiter zu senken.