Verantwortung für Rohstofflieferketten übernehmen.

Für Mercedes-Benz ist die Achtung der Menschenrechte elementarer Bestandteil unseres Handelns. Im Raw Materials Report berichten wir über unsere Aktivitäten zur Achtung der Menschenrechte in Rohstofflieferketten und unsere Fortschritte im Rahmen unserer nachhaltigen Unternehmensstrategie.

Bei der Produktion von Fahrzeugen benötigen wir einige Rohstoffe, bei denen die Gefahr besteht, dass sie möglicherweise unter menschenrechtlich kritischen Bedingungen abgebaut oder verarbeitet werden. Die Lieferketten dieser Rohstoffe zu kontrollieren, hat für uns deshalb hohe Priorität. Unter dem Dach unseres Human Rights Respect Systems haben wir einen Due-Diligence-Ansatz entwickelt, um diese Risiken und mögliche negative Auswirkungen unserer Geschäftsaktivitäten auf die Menschenrechte frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Wir werden dafür 24 kritische Rohstoffe auf menschenrechtliche Risiken analysieren und Maßnahmen treffen, um Risiken zu reduzieren.

Mehr zu unseren Zielen erfahren Sie hier .

Ziel ist es, dass in unseren Produkten nur Rohstoffe und Materialien enthalten sind, die ohne Verletzungen von Menschenrechten und Umweltstandards abgebaut und produziert wurden. Daher bekennen wir uns zu einer verantwortungsvollen Beschaffung von Produktions- und Nichtproduktionsmaterialien und -dienstleistungen. Das kann nur gelingen, wenn wir größtmögliche Transparenz über die vorgelagerten Wertschöpfungsstufen schaffen. Aufgrund der Komplexität der Lieferketten und der Vielzahl von Rohstoffen und Materialen in unseren Produkten geht Mercedes-Benz dabei risikobasiert und strategisch vor.

Bis zum Jahr 2025 wollen wir 70 Prozent der von uns identifizierten 24 Rohstoffe überprüfen. Bis 2028 sollen dann für alle risikobehafteten Rohstoffe geeignete Maßnahmen zur Vermeidung, Minderung oder Beendigung von Menschenrechtsverletzungen definiert werden.

Im ersten „Raw Materials Report“ werden die Bewertungen für die ersten sechs Rohstoffe Aluminium, Kobalt, Lithium, Glimmer, Zinn und Wolfram veröffentlicht. Der Bericht wird regelmäßig aktualisiert und um Analysen weiterer Rohstoffe ergänzt.

Download (Report in englischer Sprache)